Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind eine ebenso einfache, wie rentable Form des Sparens. Trotzdem verzichten viele Menschen auf die Unterstützung des Arbeitgebers, sei es aus mangelnder Kenntnis oder dem Glauben, darauf gar keinen Anspruch zu haben. Hier setzen die Berater der Wüstenrot Bausparkasse an, um auf der Grundlage ihrer Erfahrungen, Sparern die Vorteile und Möglichkeiten von vermögenswirksamen Leistungen aufzuzeigen.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Dabei geht es zunächst darum zu erklären, was man eigentlich genau unter dem sehr allgemein gefassten Begriff vermögenswirksame Leistungen versteht. Sie sind, wie der Name schon sagt, dazu gedacht, den Arbeitnehmer beim Aufbau seines Vermögens zu unterstützen. Konkret heißt das: Der Arbeitgeber zahlt eine gewisse monatliche Summe, die automatisch in ein Sparprodukt der Wahl – zum Beispiel in einen Bausparvertrag – fließt. Das Geld wird dabei nicht auf das Gehaltskonto überwiesen, sondern unmittelbar dem Sparzweck zugeführt. Die Höhe dieser Zusatzzahlung variiert je nach Branche bzw. Tarifvertrag und kann beim Arbeitgeber erfragt werden.

Muss der Arbeitgeber VL zahlen?

Das hängt vom Tarifvertrag ab. Ist dort vereinbart, dass der Arbeitgeber VL zahlen muss, gilt dies. Gibt es keine vertragliche Vereinbarung, ist dem Arbeitgeber die Entscheidung freigestellt. Viele Arbeitgeber stimmen einer solchen Anfrage dennoch zu, um den Arbeitnehmer zu unterstützen und zu motivieren. Es lohnt sich in jedem Fall, danach zu fragen.

Arbeitnehmersparzulage erhöht die Attraktivität von VL zusätzlich

Einige VL-Sparformen, unter anderem das Bausparen, werden durch den Staat mit zusätzlicher Förderung unterstützt. Diese Arbeitnehmersparzulage macht die vermögenswirksamen Leistungen noch attraktiver. Welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um die Förderung zu erhalten, erklären die Kundenberater der Wüstenrot Bausparkasse gerne im persönlichen Gespräch.

Warum Bausparen bei VL-Sparern am beliebtesten ist? Wüstenrot erläutert die Vorteile

Bausparen ist eines der beliebtesten Sparprodukte für vermögenswirksame Leistungen. Etwa zehn Millionen Bausparverträge werden mithilfe dieses Zusatzbetrages bespart. Wer heute schon weiß, dass er in einigen Jahren eine Immobilie kaufen oder renovieren möchte und auf eine sichere Anlagemöglichkeit setzen will, ist mit diesem Modell gut beraten – das betont auch Wüstenrot-Chef Bernd Hertweck, der in Bausparverträgen insbesondere zu Modernisierungszwecken eine optimale Finanzierungsmöglichkeit sieht.

Übrigens: Die staatliche Förderung ist nicht der einzige Vorteil, der so viele VL-Sparer dazu bewegt, sich für einen Bausparvertrag zu entscheiden. Zusätzlich können Bausparer die Wohnungsbauprämie in Anspruch nehmen. Sie beträgt 8,8 Prozent bzw. 45 Euro für Ledige, 90 Euro für Verheiratete – vorausgesetzt, Ledige zahlen maximal 512 Euro bzw. Verheiratete maximal 1.024 Euro pro Jahr selbst ein. Auch die Einkommenshöhe spielt eine Rolle.

Wüstenrot-Kunden profitieren von langjähriger Erfahrung unserer Experten

Nicht jeder Arbeitnehmer ist sicher, wie er das Gespräch über vermögenswirksame Leistungen mit seinem Vorgesetzten am besten beginnt. Wüstenrot weiß durch zahlreiche Kundenerfahrungen, worauf es ankommt, um die maximale Unterstützung durch den Arbeitgeber zu erwirken. Gerne geben wir Tipps und beraten auch hinsichtlich der Beantragung der Arbeitnehmersparzulage oder der Wohnungsbauprämie.

All dem sollte natürlich ein ausführliches Beratungsgespräch vorangehen, sobald die Entscheidung für einen Bausparvertrag als Sparprodukt für VL gefallen ist. Wir nehmen auf, welche Ziele durch das Bausparen erreicht werden sollen, in welchem Zeitrahmen und welchem Zweck die Sparsumme bzw. das Darlehen zugeführt werden soll. Dabei prüfen wir auch, welche Einzahlungsraten gegeben sein müssen, um die staatliche Förderung zu erhalten.

Weitere Details zum Thema vermögenswirksame Leistungen und Bausparen konkretisieren wir gerne im persönlichen Gespräch.